AGBs

Allgemeine Geschäftsbedinungen

Stand: 15. August 2020

1. Geltungsbereich

1.1. Für alle gegenwärtigen und zukünftigen entgeltlichen Lieferungen und sonstige Leistungen, die Outdoor Media Online eU, Koelgengasse 4, 1110 Wien Österreich (im Folgenden kurz: der Verkäufer) im Rahmen des Webshops unter der Domain www.waffen.shopping sowie aufgrund von Bestellungen per E-Mail, Telefon oder Telefax für seine Kunden erbringt (im Folgenden gemeinsam kurz: die Leistung), gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

1.2. Geschäftsbedingungen des Kunden kommen nicht zur Anwendung.

2. Vertragsabschluss und Preise

2.1. Die vom Verkäufer dargebotenen Leistungen sind eine unverbindliche Aufforderung des Verkäufers an den Kunden, ein verbindliches Anbot für die Leistungen zu legen. Durch die Bestellung legt der Kunde ein solches verbindliches Anbot. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt erst zustande, wenn der Verkäufer dieses Anbot mit einer gesonderten Bestätigung angenommen hat oder durch den Beginn der Ausführung der Leistung selbst. 

2.2. Ist die Leistung (ganz oder teilweise) nicht sofort lieferbar, kommt der Vertrag hinsichtlich der nicht sofort lieferbaren Leistungen erst zustande, wenn die Leistung lieferbar ist und sich der Preis nicht zum Nachteil des Kunden verändert hat.

2.3. Sofern nichts anderes vereinbart ist, bleibt der Kunde an sein Anbot zumindest für die Dauer von einer Woche gebunden.

2.4. Die im Webshop angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Steuer, jedoch exklusive der Verpackungs- und Versandkosten. Diese sind im Webshop beim jeweiligen Produkt gesondert angeführt.

2.5. Vor Abgabe der Vertragserklärung werden im Webshop die Gesamtkosten dargestellt.

3. Zahlungsbedingungen

3.1. Sofern nichts anderes vereinbart ist, sind sämtliche Rechnungen innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zahlbar. 

3.2. Mahnspesen werden mit EUR 6,00 je Mahnung verrechnet. 

3.3. Der Verkäufer ist berechtigt, vom Kunden verschuldete und ihm erwachsene Schäden geltend zu machen, insbesondere die notwendigen Kosten zweckentsprechender außergerichtlicher Betreibungs- oder Einbringungsmaßnahmen, soweit diese in einem angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung stehen.

3.4. Dem Kunden stehen für Bestellungen über den Webshop folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

3.4.1. Vorauskasse: 

Bei Auswahl der Zahlungsart „Vorauskasse“ erhält der Kunde nach seiner Bestellung per E-Mail eine Bestellbestätigung vom Verkäufer. Der Rechnungsbetrag wird sofort nach Erhalt der Rechnung fällig. Der Versand erfolgt nach Eingang der Zahlung.

3.4.2. PayPal

Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boule-vard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter 

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full. 

4. Lieferung

4.1. Der Verkäufer beliefert derzeit ausschließlich Kunden in Deutschland und Österreich.

4.2. Alle Lieferungen erfolgen per Post oder durch einen Kurierdienst an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

4.3. Alle im Webshop angeführten Liefertermine sind grundsätzlich nur Circa-Termine, sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich als Fixtermine vereinbart werden.

4.4. Der Verkäufer ist bemüht, die angegebenen Lieferzeiten einzuhalten. Stößt die prompte Ausführung einer Bestellung aus besonderen Gründen auf ein un-vorhergesehenes oder unabwendbares Hindernis, kann die vereinbarte Lieferzeit in Einzelfällen um 30 Tage verlängert werden. Im Fall von Verzögerungen wird der Verkäufer den Kunden ehestmöglich verständigen. 

5. Eigentumsvorbehalt 

5.1. Der Verkäufer bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentümer der gelieferten Waren.

6. Gewährleistung und Haftung

6.1. Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

6.2. Für Schäden infolge schuldhafter Vertragsverletzung haftet der Verkäufer bei eigenem Verschulden oder dem eines Erfüllungsgehilfen nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden an der Person. 

7. Rücktrittsrecht für Verbraucher

7.1. Informationen über das Rücktrittsrecht erhält der Kunde unter [bitte als Link auf das Rücktrittsrechtsformular ausführen]

7.2. Der Verkäufer wird von den alternativen Streitbeilegungsstellen „Online-Streitbeilegung“ (https://webgate.ec.europa.eu/odr) sowie „Internetombuds-mann“ (www.ombudsmann.at) erfasst. Wenn der Kunde ein Verbraucher ist, hat dieser auf den genannten Plattformen die Möglichkeit, außergerichtliche Streitbeilegung durch eine unparteiische Schlichtungsstelle in Anspruch zu nehmen. 

7.3. Die E-Mailadresse des Verkäufers lautet: shop (@) waffen.shopping

8. Telefonische Kontaktaufnahme und Kontaktaufnahme per E-Mail

8.1. Der Kunde erklärt sich mit einer telefonischen Kontaktaufnahme sowie der Kontaktaufnahme per E-Mail durch den Verkäufer zu Zwecken der Information und Werbung über dessen Produkte und Produktweiterentwicklungen sowie über Neuheiten einverstanden.

8.2. Der Kunde kann diese Zustimmung jederzeit durch E-Mail an shop (@) waffen.shopping oder einen Anruf unter [bitte ergänzen] widerrufen.

9. Datenschutz

9.1. Alle Hinweise zum Datenschutz erhält der Kunde unter [Bitte URL ergänzen].

10. Schlussbestimmungen

10.1. Überschriften dieser AGB dienen lediglich zur leichteren Orientierung, schränken jedoch die vertragliche Regelung weder ein noch ändern sie diese sonst irgendwie.

10.2. Erfüllungsort für alle Leistungen aus diesem Vertrag ist Wien. 

10.3. Für Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag gilt ausschließlich österreichisches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts, der Verweisungsnormen des IPRG und der VO (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I-Verordnung) ist ausgeschlossen.

10.4. Änderungen und/oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Abgehen vom Schriftformerfordernis.

10.5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, undurchsetzbar und/oder ungültig sein oder werden, so hat dies nicht die Nichtigkeit, Undurchsetzbar-keit und/oder Ungültigkeit der gesamten AGB zur Folge. Die Parteien verpflichten sich für diesen Fall, anstelle der nichtigen, undurchsetzbaren und/oder ungültigen Bestimmungen eine Regelung zu vereinbaren, die dem mit der nichtigen, undurchsetzbaren und/oder ungültigen Regelung verfolgten Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt.